Hatha Yoga 
ist der körperorientierte Teil der uralten Lehre des Yoga und heute der populärste Stil. Viele moderne Yogastile sind daraus hervorgegangen.
Die Bezeichnung kommt aus dem Sanskrit. „Ha“ heißt Sonne und „Tha“ heißt Mond. Das sind die Symbole für das Männliche (Sonne) und das Weibliche (Mond), Yoga bedeutet Einheit oder Harmonie.
Hatha Yoga bedeutet also das Zusammenbringen und Ausgleichen dieser beider Energien, die auch für Aktivität und Ruhe stehen und in jedem von uns sind. 
Hatha Yoga sieht den Menschen als Ganzes und richtet sich deshalb nicht nur an den physischen Körper, sondern auch an Geist und Psyche.
In meinen Kursen möchte ich Freude an Bewegung und Körpererfahrung vermitteln und den Teilnehmern zeigen wie man genau damit zu mehr Stabilität, innerer Gelassenheit und Ruhe kommt. Mehr Kraft und Beweglichkeit sind quasi ein willkommenes Nebenprodukt dessen. 
Eine regelmäßige Yogapraxis bringt mehr Gesundheit, mehr Aktivität, ein positives Körpergefühl und damit mehr Selbstvertrauen mit sich.
Bei der Intensität richte ich mich nach dem Stand der Teilnehmer und leite verschiedene Schwierigkeitsgrade an. 
Ganz bewußt liegt der Fokus oft auf Rücken- und Bauchmuskulatur, da so die weit verbreiteten Beschwerdebildern vor allem im Rücken-, Nacken- und Schulterbereich, eingedämmt, behoben oder vermieden werden können. 
Trotzdem wird der Körper in jeder Stunde im Sinne des Yoga ganzheitlich gesehen und bewegt.
Wer möchte bringt gerne die eigene Yogamatte und eine leichte Decke mitbringen.
Ich freue mich auf dich!

 

Dienstags, 19:30 – 20:30

Trainerin: Carolin